Gestalttherapie

Gestalttherapie

„Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.“
Arnold R. Beisser 

Die Gestalttherapie gehört zur Humanistischen Psychologie, die auf einem ganzheitlichen Weltbild basiert, in dem der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen wird, eingebettet in ein ökologisches und soziales Umfeld, deren primäres Ziel es ist, Menschen in ihrer gegenwärtigen Situation zu helfen und ihnen die Vielzahl an Möglichkeiten aufzuzeigen, die sie haben. Sie ist tiefenpsychologisch fundiert und in ihrem methodischen Vorgehen phänomenologisch, dialogisch und experimentell.

Der Begriff "Gestalt" ist der Gestaltpsychologie entnommen und beschreibt ein einheitliches, untrennbares Ganzes, in dem alles in Bewegung (im Prozess) und in Beziehung zueinander steht.

Die Gestalttherapie wurde in den 50iger Jahren von Laura und Fritz Perls zusammen mit Paul Goodman entwickelt. Seit den 1970iger Jahren etablierte sich  die Gestalt auch in Deutschland zur Beratung und Therapie. Als erlebnisorientierter und emanzipatorischer Ansatz hat sie Eingang in die Arbeit mit Menschen in verschiedensten Berufsfelder gefunden. Ihre Die Wurzeln liegen in der Psychoanalyse, der Gestaltpsychologie, der Phänomenlogie, und der Philosophie des Existentialismus.

Das dialogische Prinzip
Im Zentrum des Therapieprozesses steht die therapeutische Beziehung, die durch das Entstehen von Vertrauen und Sicherheit die Grundlage zur persönlichen Entwicklung darstellt. Die Beziehung zwischen Therapeut*in und Klient*in ist dabei das tragende Element und das Experimentierfeld für alte und neue Seinsweisen.

Gewahrsein
Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und Verfeinerung des Gewahrseins (Bewusstheit) aller gerade vorhandenen und zugänglichen Gefühle, Empfindungen und Verhaltensweisen, im Kontakt mit sich selbst und anderen.

Hier und Jetzt
Gestalt betrachtet alles lebendige Geschehen als Prozess. Der Erforschung dieser Prozesse in der unmittelbaren Erfahrung im „Hier und Jetzt“ wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Entdecken und Erfinden und das Ausprobieren eigener Wege hat zum Ziel, den Kontakt zu den jeweiligen Fähigkeiten und Ressourcen aufzunehmen, um den vielfältigen Herausforderungen des Lebens mit lebendigem Interesse und wacher Bewusstheit begegnen zu können. Dabei werden Veränderungsprozesse ausgelöst.

 

Gestalttherapie ist

  • ist ganzheitlich und bezieht Körper, Geist und Gefühle gleichermaßen mit ein.
  • ist eine Möglichkeit verschüttete Kräfte zu entfesseln und Potentiale wieder zu erspüren.
  • orientiert sich an dem, was im Hier und Jetzt geschieht.
  • ist prozessorientiert.
  • fördert die Bewusstheit der eigenen Wahrnehmung.
  • fokussiert auf Klarheit und persönliches Wachstum. 
  • stellt keine Krankheitsdiagnose und ist unabhängig.

Termin vereinbaren

 

Mobil: 0175/5691032
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

 

Sonja Fröhlich
Gestalttherapeutin & Gestalt-Paartherapeutin
Psychotherapeutische Heilpraktikerin (HeilprG)
Jungfernstr. 6
15344 Strausberg, 

Telefon: 03341/4498894
Mobil: 0175/5691032 
Mail: kontakt@sonja-froehlich.de


Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

© Copyright 2021 Sonja Fröhlich